+43 1 58804 - 147
+49 211 616 818 0
Badeurlaub, Sommerurlaub, Kärnten, Urlaub mit Hund, Radfahren, Wandern, Millstädter See, Schwimmen

Eine Sommerliebe - Kärnten

03 Mär. 2020
Wenn das Herz höher schlägt und die Schmetterlinge im Bauch tanzen, dann ist das entweder der Zauber der Liebe oder die unbändige Vorfreude auf den Sommer in Kärnten. Kärntens Landschaft ist wie gemacht für die warme Jahreszeit. Mit dem zarten, mediterranen Flair des Alpen-Adria-Raums im Hintergrund verzückt Kärnten mit kultureller Vielfalt und ehrlicher Gastfreundschaft. Wo die Sonne mit Gästen und Einheimischen um die Wette strahlt, präsentiert sich Urlaub ein bisschen entspannter als anderswo. 

Wir präsentieren Ihnen 4 Gründe für den unvergesslichen Sommerurlaub in Kärnten:

1. Badeseen mit Trinkwasserqualität

Eingebettet in eine einzigartige Landschaft mit hohen Gipfeln und sanften Kuppen bietet Kärnten mehr als 200, bis zu 28 Grad warme Badeseen in bester Wasserqualiät, um sich im Wasser zu erfrischen.Sportlich aktiv sein kann man beim Schwimmen, Tauchen, auf Wasserskiern, dem Wake- oder SUP-Board oder beim Segeln und Surfen. Oder man kann einfach seine Seele am Strand baumeln lassen.

Genießen Sie die Berge, die von mächtigen Dreitausendern bis hin zu sanften Nocken reichen und von deren Gipfeln der Blick über das Land schweift.  Dieses ist geprägt durch die kulturelle und kulinarische Vielfalt des Alpen-Adria Raumes, vom milden und sonnenreichen Klima und von Menschen, die ihren Gästen mit einer großen Portion Lebensfreude begegnen.

Region Millstätter See
Während die Einen auf der Seeterrasse frühstücken, setzen Andere mit dem Picknickkorb im Ruderboot ans naturbelassene Südufer über. Wieder Andere zieht es in die Berge. Dort, bei der AlexanderAlm, beginnt der „Weg der Liebe. Sentiero dell´Amore.“, ein aussichtsreicher Abschnitt des Millstätter See Höhensteigs. Das Granattor weist nicht nur auf das größte alpine Granatvorkommen im Inneren des Berges hin, es macht zudem einen einzigartigen Ausblick bis zu den Hohen Tauern erlebbar. See- und Bergberührung® bei einem „Dinner for 2“ mitten im See oder bei einem Cocktail am Kap 4613 -der Feuerinsel & Pyramide im Millstätter See- lassen einen erfüllten Tag stimmungsvoll ausklingen.

Hoteltipp: "Biwak unter den Sternen", Millstatt am See -  romantische Ausblicke auf den Sternenhimmel

2. Abwechslungsreiches Freizeit- und Aktivangebot

Neben dem Wassersport entwickelten sich in den letzen Jahren auch abseits der Seen jede Menge Angebote zur Bewegung. Die neuen "Slow Trails" - entspannte Kurwanderwege ohne Stress und ganz im Sinne der klassischen Sommerfrische - in Sichtweite von sechs der schönensten Kärntner Seen, sind ein Entschleunigungs-Programm, der den Kopf frei macht und die Gelassenheit fördert.

Hoteltipp: "Falkensteiner Hotel & Spa Carinzia", Hermagor/Tröpolach

In Kärnten beginnt die Radsaison ein bisschen früher. Schon ab Ende März sieht man Mountainbiker, Rennradfahrer, E-Biker und Genussradfahrer auf zahlreichen Trails, Radwegen und Routen ihre Runden drehen. Was sie alle gemeinsam haben? Ein breites Lächeln im Gesicht. Denn drei Dinge sind beim Radfahren in Kärnten immer mit dabei: das herrliche Berg-Seepanorama, die regionale Alpen-Adria-Küche und die Möglichkeit, sich in einem der zahlreichen Kärntner Seen zu erfrischen. Kärnten – ein Land für Radbegeisterte, die das Radangebot, die Natur, das Essen und das Wetter zu schätzen wissen.

Nur ein paar Highlights des Radlandes Kärnten

• Ein herausragendes Mountainbike-Angebot - sechs Berge, sechs Flow Trails
• Eine 340 Kilometer lange Radtour zu den schönsten Seen - Kärntner Seen-Schleife
• Der mit 5 ADFC-Sternen ausgezeichnete Drauradweg
• Ein flächendeckendes Radverleihsystem
• Mit dem Rennrad vom Gletscher bis zu Meer bei der FUGA 300

Hoteltipp: "FRANZ ferdinand - Mountain Resort Nassfeld", Nassfeld 

In Kärnten warten Traumpfade in einzigartiger Berg-Badeseenlandschaft in allen Höhenlagen. Aushängeschild Nummer eins ist der Alpe-Adria-Trail, er  verbindet die drei Regionen Kärnten, Slowenien und Friaul Julisch Venetien auf insgesamt 43 Etappen und ca. 750 km.
Der Weitwanderweg führt vom Fuße des höchsten Berges Österreichs, dem Großglockner, durch die schönsten Kärntner Berg‐ und Seegebiete und ohne große Umwege in die Nähe des Kreuzungspunktes der drei Länder Österreich, Italien, Slowenien und weiter bis zur Adria.
Daneben gibt es noch die mittelgebirgigen Almlandschaften und die sanften Ebenen, die erkundet werden wollen.

Hoteltipp: "Familienhotel zur Post", Döbriach

3. Sportliche Möglichkeiten samt Vierbeiner

In Kärnten gibt es viele Möglichkeiten zusammen mit „dem besten Freund des Menschen“ aktiv die reizvolle Gegend zu erkunden. Ob bei einer ausgiebigen Wanderung, am Golfplatz oder beim gemeinsamen Radausflug – Kärnten zeigt sich in jeder Hinsicht bestens gerüstet – für Ihren erlebnisreichen Urlaub, bei dem auch Ihr haariger Begleiter voll auf seine Kosten kommt! Aber Achtung! Vor allem auf den Almen gelten besondere Verhaltensregeln für Hunde und Hundehalter.

Viele Strecken lassen sich auch gemeinsam mit dem Hund erkunden. Besonders schön – und nicht zuletzt eine der renommiertesten Radwege im Radler-Paradies Kärnten – ist der Drauradweg R1. Dieser zieht sich, landschaftlich eindrucksvoll, von Sillian in Osttirol quer durch ganz Kärnten bis nach Lavamünd. Einige Streckenabschnitte bieten auch die Möglichkeit, dass sich der Hund zwischendurch in der Drau ein wenig abkühlen kann – perfekt für die heißen Sommermonate! 

Für Hundehalter besonders empfehlenswert ist der Golfpark Klopeinersee -Südkärnten. Dieser ist nicht nur für seine lange Bespielbarkeit bekannt, sondern auch für seine ausgesprochene Gastfreundschaft gegenüber Hunden.  Hundefreundlich ist auch der 9-Loch Romantikkurs der  Golfanlage Klagenfurt Seltenheim wo Hunde an der Leine nicht nur erlaubt, sondern sogar erwünscht sind. Bei Mitnahme von Hunden wird hier keine zusätzliche Gebühr fällig. Hunde willkommen heißt es auch auf den Anlagen in Moosburg und in Velden/Köstenberg, wo Hunde gegen eine kleine Gebühr von EUR 10,- gerne mit auf den Platz dürfen. Des weitern können Vierbeiner auf dem Golfplatz in Bad Kleinkirchheim sowie auf der Anlage Nassfeldgolf kostenlos mit von der Partie sein. 


Hoteltipp: "Naturel Hoteldorf Schönleitn", Oberaichwald/Latschach

4. Traumhafte Alpe-Adria Kulinarik

In Österreichs südlichstem Budesland genießt man gerne. Das spiegelt sich in der Kultur, den Traditionen, Bräuchen und natürlich auch in der Kulinarik wider. Die sogenannte Alpen-Adria -Küche ist geprägt von italienischen und slowenischen Einflüssen, die die typisch österreichischen Gerichte auf besondere Weise bereichern: Fangfrischer Fisch aus den Kärtner Seen, heimische Fleischspezialitäten wie das Glocknerlamm, tradtionelle Gerichte wie die Kirchtagssuppe oder der Reindling und natürlich die Kärtner Kasnudeln, die als Nationalspeise gehandelt werden.

Hoteltipp: "Hotel Gut Trattlerhof & Chalets", Bad Kleinkirchheim

Haben wir Sie zum träumen gebracht? Dann stöbern Sie doch durch unser vielfältiges Hotel- und Hüttenangebot in Kärnten mit über 40 Unterkünften von der gemütlichen Hütte bis zum luxuriösen Strandresort direkt am See.

Unsere Experten in unseren Büros in Wien & Düsseldorf beraten Sie auch gerne persönlich:

Für Kunden aus Österreich und der Schweiz:
Mondial Reisen Wien
Operngasse 20b, 1040 Wien
t +43 1 58804-147
austria@mondial.at

Für Kunden aus Deutschland:
Mondial Reisen und Hotelreservierungs GmbH
Münsterstraße 248, 40470 Düsseldorf
t +49 211 616818-0
info@mondial-reisen.de
 

KOR-KTN Koralpe Hütte/Hut 5 Pers.

Koralpe, Kärnten
  • Selbstversorgerhütte für 5 Personen
  • 2 Doppelzimmer, 1 Einzelbett
  • 1 DU, 2 WC, Sauna mit DU
  • Wohnfläche 80m²
  • Seehöhe 1.500m
  • Mit PKW erreichbar
  • Haustiere auf Anfrage
 

Trattlers Hof-Chalets

Bad Kleinkirchheim, Kärnten
  • 14 Selbstversorger-Chalets bis 8 Personen
  • Sauna im Chalet
  • mit PKW erreichbar
  • im Ski- und Wandergebiet
  • direkt an der Skipiste
  • Haustiere erlaubt